Förderung/Therapie

Folgende Entwicklungsbereiche werden gefördert:

  • Motorik (Grob- und Feinmotorik)
  • Spielverhalten
  • Kommunikations- und Sprachentwicklung
  • Wahrnehmung
  • Kognition
  • Sozial-Emotionale Entwicklung
  • Selbständigkeit

Der zeitliche Umfang der Therapie wird von den Fachstellen Sonderpädagogik in Winterthur oder Zürich festgelegt und liegt in der Regel bei 1-3 Stunden pro Woche. Die Förderung/Therapie in den verschiedenen Bereichen erfolgt auf lustvolle Weise im gemeinsamen Spiel mit dem Kind. Entwicklungsziele werden spannend verpackt, um so die grösstmögliche Ausdauer und Motivation des Kindes zu erhalten. Die heilpädagogische Förderung findet meistens im gewohnten Umfeld des Kindes (zu Hause, Krippe usw.) statt. Bei Bedarf kann auch die heilpädagogische Praxis benutzt werden.

Bei Kindern, die bereits den Kindergarten besuchen, ist die heilpädagogische Förderung ausschliesslich auf das familiäre Umfeld beschränkt.                                                                                                                          

Für  Kinder mit Hör- und Sehbehinderungen stehen spezialisierte Fachstellen zur Verfügung.